News Archiv

Nicht mehr aktuelle Artikel finden Sie hier in unserem News Archiv.

Jagdhunde

Mitglied des Jagdgebrauchshundeverbandes e.V.

Der JGV Viersen wurde 1959 unter dem Namen „Jagdgebrauchshundeverein Kempen-Viersen“ in Süchteln gegründet. Gründungsinitiator war der 1. Vorsitzende Peter Bröckskes aus Viersen-Süchteln. Bei der Gründungsversammlung zählte der Verein 66 Mitglieder, davon 11 Verbandsrichter. In den ersten Jahren beschränkte sich der Verein vornehmlich auf die Verbandsjugendprüfung (VJP) und eine Verbandsgebrauchsprüfung (VGP).

Als Auswirkung der kommunalen Neugliederung der Städte und Gemeinden in NRW wurde die Änderung des Vereinsnamens notwendig. Der Verein wird seit 1977 unter dem Namen „Jagdgebrauchshundeverein Viersen e.V.“ geführt.

Der Prüfungsverein ist nach der Artenbestimmung vordergründig für kontinentale Vorstehhunde zuständig. Im Verein sind aber dennoch fast alle Jagdhunderassen vertreten, die vom Internationalen Hundeverband (FCI) als Jagdhunde anerkannt sind. Bei den normalen Verbandsprüfungen ist der Deutsch-Drahthaar, der mit Abstand am meist geführte Jagdhund. Danach folgen Deutsch-Kurzhaar, Kleiner Münsterländer und in den letzten Jahren vermehrt die Weimaraner.

Seit 1960 wird jährlich ein Führerlehrgang für Jagdhunde durchgeführt. Hier werden dem Hundeführer und seinem Hund die Grundlagen der Hundeführung beigebracht. In der Regel endet die Teilnahme mit einer Verbandsprüfung.
Dem ersten Lehrgangsleiter Karl Hansen (Süchteln) folgten Heinz Roth (Viersen), Willi Liebert (Viersen) und nun schon seit einigen Jahren Stephan und Iris Thoneick (Mönchengladbach).

Nachfolger im Vorsitz des 1989 verstorbenen Peter Bröckskes wurde der bisherige Geschäftsführer Paul Theelen (Nettetal). Unter seiner Regie wurden die Verbandsherbstzuchtprüfung (HZP) und die Bringetreueprüfung (Btr) weiterer fester Bestandteil der Aktivitäten des JGV Viersen.

Auch die Richter- und Richteranwärterschulung wurde von Paul Theelen nach dem Tod des damaligen Lehrgangsleiters, dem Vizepräsidenten des Jagdgebrauchshundeverbandes, Paul van Bracht (Nettetal), wieder aktiviert. Seit einigen Jahren wird die Richter- und Richteranwärterschulung im Verbund mit dem VDD Rhein-Maas und dem JGV Mönchengladbach durchgeführt.

Dem Verein gehören derzeit 540 Mitglieder an, hiervon sind 75 vereinseigene Verbandsrichter.

Seit der Gründung des Vereins wurden 2 680 Hunde bei Verbandsprüfungen vorgestellt. Insgesamt 500 Hunde haben sich an der Meisterprüfung für Jagdhunde, der Verbandsgebrauchsprüfung (VGP) beteiligt. Für Laien sicher erstaunlich, das der Hund bei dieser Prüfung in 28 Fächern geprüft wird, eine enorme Leistung für Hund und Führer.
Mit Stolz verweist der JGV Viersen darauf, dass er der einzige Prüfungsverein in Deutschland ist, der seit Gründung ohne Unterbrechung jährlich eine VGP ausgerichtet hat.

Auch dem Brauchtum fühlen sich die Mitglieder in besonderer Weise verpflichtet. Unter der Leitung von Hans Lörper (Lobberich) wurde ein JagdhornBläserkorps gegründet, welches sich dem JGV Viersen verpflichtet fühlt. Musikalischer Leiter ist auch hier Paul Theelen.


Jägerinnen - Frauen und Jagd heute

Ich mache kein Geheimnis daraus, das ich Jägerin bin! Wenn Frauen heute über ihre Jagdpassion sprechen, dann ganz selbstbewusst. Quer durch alle Altersschichten. Sie schätzen die Bereicherung, die Ihnen ihre Jagdleidenschaft bringt – und stellen mit ihrem Engagement und ihrem detaillierten Wissen über Wald, Wild und Flur so manches Vorurteil der Jagd auf den Kopf. Schon längst stellen Sie einen großen Anteil der Jagdscheinbewerber und sind in vielen Bereichen gefragte Expertinnen. Dazu gehört die Jugendarbeit in den Schulen und Kindergärten genauso wie die Hundeausbildung oder die Falknerei. Auch im Jagdhornblasen geben Frauen so manches Mal den Ton an. Und auch im jagdlichen Wettkampfschießen lassen sich sich nicht unterkriegen.

Dabei ist es eigentlich nichts Neues, das Frauen für die grüne Zunft eine wichtige Rolle spielen. Ein Blick durch die Jahrtausende zeigt, dass die Jagd auf größere Tiere Aufgabe der Männer war. Dennoch waren auch die Frauen von Anfang an damit beschäftigt, Tiere zu erlegen. Eine Tradition, die sich bei den Urvölkern bis heute erhalten hat.

Richtig spannend wird es, wenn man mal einen Blick in die Mythologie riskiert. Denn der zeigt, dass die Frau seit Menschengedenken als Göttin der Jagd verehrt worden ist!

Auf verschieden Sitzungen im Jahr 1997 ist mit einem dazu eingeladenen Kreis von Jägerinnen die Frage diskutiert worden, wie die Zusammenarbeit von weiblichen Mitgliedern im Landesjagdverband verbessert werden kann. Als Ergebnis dieser Besprechungen wurde festgestellt dass auch die weiblichen Mitglieder selbst keinen „separaten Jägerinnenverein“ innerhalb ihrer Kreisjägerschaften und des LJV wünschen. Vielmehr wurde daran gedacht, die Interessen der allgemein in der Minderheit befindlichen Jägerinnen durch Benennung von Sprecherinnen oder Obfrauen in den einzelnen KJS zu vertreten.


Jägerkursus 2016-2017

Mit einem Informationsabend am 18.08.2016 um 19:30 Uhr in der Gaststätte
„Zum Nordkanal“, Lobbericher Str. 10, 47929 Grefrath beginnt der neue Jägerkursus 2016 zur Vorbereitung auf die Jägerprüfung 2017.

An diesem Abend erhalten Sie alle erforderlichen Informationen und Hinweise. Ausbildungsverträge können an diesem Abend entgegengenommen werden.

Der erste Unterricht (immer dienstags und donnerstags) beginnt am 23.08.2016 um 19:30 Uhr im Restaurant „ Zum Nordkanal“.


Vorbereitungskursus auf die Jägerprüfung 2017

Der neue Kursus zur Vorbereitung auf die Jägerprüfung im April 2017 beginnt mit einem Info-Abend am 18.08.2016 um 19:30 Uhr im Restaurant Zum Nordkanal, Lobbericher Str. 12-14, 47929 Grefrath. An diesem Abend erhalten Sie alle notwendigen Informationen und Hinweise; Ausbildungsverträge können dann abgeschlossen werden. Der erste Unterrichtsabend ist am 23.08.2016 um 19:30 Uhr, ebenfalls im Restaurant Zum Nordkanal. Jeweils dienstags und donnerstags findet der Unterricht dort statt.


Verleihung der Prüfungszeugnisse und Jagdbriefe

Verleihung der Pr�fungszeugnisse

Grefrath / Kreis Viersen (mab).

Über acht Monate hatten sie gebüffelt, das "Jäger-Latein" erlernt, den Umgang mit der Waffe, sich mit allen Themen, die die Jagd betreffen auseinandergesetzt. In der vergangenen Woche hatte der Kreis Viersen, als Untere Jagdbehörde zur schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfung geladen. Von den 17 Prüflingen bestanden 16 die Prüfung.

Am Freitagsabend wurden in Grefrath im Saal "Zum Nordkanal" die Prüfungszeugnisse und Jagdbriefe überreicht vom Vorsitzenden der Kreisjägerschaft Heiner Prießen, Vertretern des Kreises Viersen und Mitgliedern des Vorstandes der Kreisjägerschaft Viersen. Es war ein Abend im feierlichen Rahmen. Heiner Prießen dankte den Ausbildern, aber auch der Prüfungskommission für eine faire Prüfung. Doch es gab von Prießen auch "mahnende Worte: "Sie sind noch kein Jäger. Da bedarf es einiges an Erfahrung." Mit 65 Jahren war Ernst Erens aus Grefrath der Älteste neue Jäger. Mit 17 Jahren war Benedikt Brey aus Tönisvorst der jüngste neue Waidmann. Die Jagdhornbläser hatten den Abend mit ihren jagdlichen Signalen musikalisch eröffnet. Es folgte das Gelöbnis der neuen Jäger, darunter waren zwei Frauen.

Bestanden haben die Prüfung weiter: Tobias Bargsten (Willich), Thomas Camps (Grefrath), Sandra Derwahl-Toll (Mönchengladbach), Dimitrov Simon (Niederkrüchten), Björn Uwe Falk (Willich), Simon Gisbertz (Brüggen), Sven Hagelmann (Schwalmtal), DR. Hanno Peter Heimes (Nettetal), Sebastian Herzog (Nettetal), Alexander Klein (Tönisvorst), Hans Arno und Bettina Hildegard Rheingans ( Schwalmtal), Martin Schendel (Kempen) und Patrick Stumpen (Vorst-Kehn).
Text und Foto: Manfred Baum

Einladung zur Mitgliederversammlung 2016

Montag, 18. April 2016 um 19.00 Uhr
Restaurant "Zum Nordkanal", Lobbericher Str. 12-14, 47929 Grefrath

Einladung als PDF

 

Mitgliederversammlung 2015

Am 20. April 2015 um 19:30 Uhr "Zum Nordkanal", Lobbericher Str. 12, 47929 Grefrath (Einladungen folgen)

 

Lokalkonferenz anl. Novellierung Landesjagdgesetz NRW

Am 11. März 2015 um 20 Uhr in der Albert-Mooren-Hall, Niedertor 8, 47929 Grefrath

 

Wildwarn-Reflektoren

Mit Hilfe von Sponsoren investierten die Jäger in den zwölf Revieren rund um Kempen.

Zeitungsartikel: "Blaue Reflektoren im Kampf gtgen Wildunfälle"

 

Jung-Jägerkursus

Die Stiftung Lebenshilfe im Kreis Viersen erhält 1.170 Euro von den Jungjägern der Kreisjägerschaft Viersen.

Zeitungsartikel: "Einfach nur Gutes tun"

 

Info an unsere Mitglieder: SEPA – Lastschriftverfahren

Das neue Lastschriftverfahren, alle Informationen finden Sie in dem PDF-Dokument...

SEPA - Lastschriftverfahren

 

Biotopmaßnahmen des LJV

Jäger leisten unter hohem Engagement mit erheblichen finanziellen Eigenmitteln und zeitlicher Belastung viele Maßnahmen des Biotop- und Artenschutzes zum Wohle wildlebender heimischer Tier- und Pflanzenarten. Nach dem Motto "Tue Gutes und rede darüber" dokumentiert der DJV und die Landesjagdverbände diese Leistung der Jäger und präsentiert sie der Öffentlichkeit - machen Sie mit.

Gesamten Artikel lesen
Fragenbogen

 

Einladung zur Mitgliederversammlung 2014

Die Einladung mit allen Informationen finden Sie in folgendem PDF-Dokument...

Einladung zur Mitgliederversammlung 2014

 


&Aunml;nderung im Vorstand

Heiner Prießen aus Kempen ist neuer Vorsitzender der Jägerschaft. Nach 25 Jahren stellte sich Günter Baumeister nicht mehr zur Wahl.

Artikel aus der RP vom 24.04.2013

 


Elmpter Kinder gehen auf die Pirsch

Die Elmpter Jägerschaft hatte zum Ansitzabend eingeladen. 48 Kinder beobachteten mit dem Fernglas Rehe, Feldhamster und Füchse...

Artikel aus der RP vom 09.05.2013

 


15 Jungjäger mit erfolgreichem Abschluss

Die Kreisjägerschaft überreichte den 15 Jungjägern zum Abschluss der Ausbildung in Grefrath die Jägerbriefe.

Artikel aus der RP vom 01.05.2013

 


Landesjägertag und LJV - Mitgliederversammlung am 25.08.2012

Zum Landesjägertag sowie zur LJV – Mitgliederversammlung am 25.08.2012 organisiert die KJS Viersen eine gemeinsame Radtour nach Düsseldorf (Rheinterrassen)...


Pflichtmitgliedschaft in Jagdgenossenschaft bleibt Rechtens

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg hat am 20. Januar 2011 entschieden, dass die Pflichtmitgliedschaft in einer Jagdgenossenschaft nicht gegen die Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK) verstößt...


Jägerkursus 2011-2012

Der neue Vorbereitungskursus auf die Jägerprüfung 2012 beginnt mit einem Info-Abend am 25.08.2011 um 19:30 Uhr im Restaurant „Zum Nordkanal“ , Lobbericher Str. 10, 47929 Grefrath.

An diesem Abend erhalten Sie alle notwendigen Informationen und Hinweise; Ausbildungsverträge können dann abgeschlossen werden.

Der erste Unterrichtsabend ist am 30.08.2011 um 19:30 Uhr, ebenfalls im Restaurant „Zum Nordkanal“. Der Unterricht findet immer dienstags und donnerstags dort statt.



Einladung zur Mitgliederversammlung 2012

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Jagd, die diesjährige Mitgliederversammlung findet statt am:

Montag, 23. April 2012 um 19.30 Uhr
Restaurant „ Zum Nordkanal“, Lobbericher Str. 10, 47929 Grefrath

 
Hiermit sind Sie herzlich eingeladen; Gäste sind willkommen.


Mitgliederinformation am 12.04.2011

Der Rechtsanwalt Jürgen Wolsfeld aus Neuss informiert über rechtliche Probleme am 12.04.2011 um 19:30 Uhr in der Gaststätte "Zum Nordkanal", Lobbericher Str. 10 in 47929 Grefrath. Folgende Themen sind vorgesehen:

a) Fangschuss durch unbeteiligte Dritte
Wer kennt das nicht? Um 2:00 Uhr morgens klingelt das Telefon und man wird als Jagdpächter oder Jagdaufseher zu einem Wildunfall gerufen. Derartige "Normalfälle" sind jagd-, waffen- und tierschutzrechtlich eindeutig geregelt und allgemein bekannt. Was aber, wenn die Polizei den Revierinhaber und den Jagdaufseher nicht erreicht? Was, wenn keine Polizei vor Ort ist. In diesem Zusammenhang bestehen häufig Unklarheiten hinsichtlich der Beauftragung unbeteiligter Dritter aus dem Bereich des Jagd-, Waffen- und Tierschutz- und Versicherungsrecht.

b) Jagd und Tierschutz, Was man darf und muss – wann ist der Jagdschein in Gefahr?
U. a. "Pflicht zur Absuche einer Wiese vor Mäharbeiten"

Der Vortrag wird etwa 1 ½ bis 2 Stunden dauern.
Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnehmerzahl.


Einladung zur Mitgliederversammlung 2011

Die diesjährige Mitgliederversammlung findet statt am Montag, 02. Mai 2011,
ab 18 Uhr mit der Möglichkeit der Besichtigung und Information zum Schießkino anschließend um 19:30 Uhr Mitgliederversammlung in der Gaststätte "Zum Nordkanal", Lobbericher Str. 10, 47929 Grefrath.


Erfolgreiche Damenmannschaften


Schießergebnisse 2010

Die Schießergebnisse 2010 sind online verfügbar...


Ergebnisse Kreismeisterschaften 2010

Die Ergebnisse der Kreismeisterschaften im jagdlichen Schießen sind online verfügbar...


Presseartikel Jungjäger


Jägerkursus 2010 - 2011

Der neue Vorbereitungskursus auf die Jägerprüfung 2011 beginnt mit einem Informationsabend am 31.08.2010 um 19:30 Uhr im Restaurant „Haus Bruch“ in Grefrath, An Haus Bruch 10. An diesem Abend erhalten Sie alle notwendigen Informationen und Hinweise; Ausbildungsverträge können dann abgeschlossen werden.

Der erste Unterrichtsabend ist dann am 02.09.2010, ebenfalls um
19:30 Uhr in „Haus Bruch“.


27. Landeswettbewerb im Jagdhornblasen 2010

Ergebnisse des 27. Landeswettbewerb im Jadghornblasen 2010.
Zusätzlich finden Sie hier auch einige Bilder und Tonaufnahmen der Wettbewerbs.
Lesen Sie den Artikel aus der Rheinischen Post vom 31.05.2010.


Protokoll der Mitgliederversammlung 2010

Die Mitgliederversammlung fand am Montag, 26. April 2010 um 19.30 Uhr in der Albert-Mooren-Halle in Grefrath-Oedt statt...


19 frischgebackene Jäger

Waidmänner und -frauen feiern Lossprechung


Ergebnisse Kreismeisterschaften 2009

Die Ergebnisse der Kreismeisterschaften im jagdlichen Schießen sind online verfügbar...


Abschaffung der Jagdsteuer

Nach einem langwierigen Prozess scheint nun doch der richtige Weg beschritten zu sein, nachdem von der CDU- und FDP-Fraktion am 01.04.2009 ein Gesetzentwurf in den Landtag zur Abschaffung der Jagdsteuer eingebracht wurde. Der Entwurf sieht vor, dass die Jagdsteuer mit dem Ablauf des Jahres 2012 nicht mehr erhoben wird...


CD ROM „Lernort Natur“

Im Verlauf der Mitgliederversammlung der Kreisjägerschaft konnte den Mitgliedern und Besuchern die im Laufe des Monats April fertig gestellte CD „Lernort Natur“ ausgehändigt werden. Diese CD lässt eine virtuelle Wanderung durch Feld, Flur, Jagd und Natur zu....


Schonzeitaufhebung für Aaskrähen, Grau-, Kanada- und Nilgänse in NRW

Wie schon im vergangenen Jahr, so kann auch in diesem Jahr unter gewissen Voraussetzungen eine Schonzeitaufhebung für Aaskrähen beantragt werden. Die Rahmenbedingungen ergeben sich aus § 24 Abs. 2 LJG-NRW...